• Home
  • Blog
  • Stoppen Sie das Gedankenkarussell

Stoppen Sie das Gedankenkarussell

Gerade in unwägbaren Zeiten entstehen bei vielen Menschen Sorgen, die sich oftmals als Gedankenkreisen zeigen und die Betreffenden und schwer abschalten können.

Das kostet meist viel Energie, die mentale Stärke wird geschwächt und die Handlungsfähigkeit eingeschränkt. Die Menschen kommen aus ihrer Balance und fühlen sich gestresst oder gereizt.


Auch wenn wir die äußeren Einflüsse nur bedingt verändern können, ist es uns möglich anders damit umzugehen. Es gibt viele hilfreiche Methoden, eine davon lernen Sie jetzt kennen. So können Sie an sich arbeiten und Ihre Ressourcen wieder aktivieren.

So beruhigen Ihren Kopf in vier Schritten

Holen Sie sich eine aktuelle herausfordernde Situation vor Ihr inneres Auge. Stellen Sie sich die Situation vor und fühlen Sie sich etwas hinein. Nur soweit, dass es Ihnen noch gut geht und Sie den Prozess steuern können.

Jetzt gehen Sie die nächsten vier Schritte durch. Stellen Sie sich vor,

  1. Sie sind eine Person, die sehen kann, aber keine Arme hat.
  2. Neben Ihnen sitzt eine andere Person, die blind ist, aber malen kann.
  3. Sie (die sehende Person) beschreibt nun der blinden Person die Situation so, dass Letztere die Situation mit einem Kohlestift zu Papier bringen kann. Sie beschreiben alles was Sie beobachten können: Was sehen Sie? Was hören Sie? Welche Verhaltensweisen sind erkennbar?
  4. Lassen Sie dabei bitte bewusst alles weg, was Sie starker beunruhigen könnte. Konzentrieren Sie sich so lange auf das Bild, bis es in Ihrem Kopf wieder ruhig wird.

Diese Übung können Sie auch mit einem vertrauten Menschen durchführen. Dann beschreiben Sie dieser Person die Situation und lassen Sie das, was Sie erzählen, der anderen Person malen.

Investieren Sie etwas Zeit zum Reflektieren

Nehmen Sie sich danach Zeit, um sich zum Prozess auszutauschen und zu reflekieren:

  • Wie ging es Ihnen während des Erzählens?
  • Welche Erkenntnisse konnten Sie gewinnen?
  • Wie hat Ihr/e Zuhörerin das Erzählte aufs Papier gebracht?
  • Welche Emotionen sind bei ihr entstanden?
  • Was können Sie jetzt konkret tun?
  • Was ist Ihr erster Schritt?

Mit einem Sparringspartner diese Übung durchzuführen ist sehr spannend. Wechseln Sie danach gerne die Rollen. Ich wünsche Ihnen gute Erkenntnisse.

Sie suchen einen professionellen Coach, der Sie beim Gedanken stoppen unterstützt? Sprechen Sie mich direkt an: ☎ 0911 2534301 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.. Ich freue mich über Ihre Nachricht.

Ihre
Renate Freisler

Interessiert an einer Zusammenarbeit? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Invalid Input
Bitte die beiden Zahlen zusammen addieren und in das Feld eintragen.

© Copyright by Renate Freisler