• Startseite
  • Blog
  • MindSet: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann

Entdecken Sie nützliche Tipps im Blog

MindSet: Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung ändern kann

Dieser bekannte Satz des französischen Schriftstellers Picabia beschreibt treffend, dass wir die Richtung unseres Denkens häufiger verändern sollten. Doch oft bleiben wir in unseren gewohnten Denkmustern hängen.

Denken, Fühlen und Handeln stehen in Wechselwirkung zueinander. So können wir mit veränderten Denkmustern auf unser Gefühlsleben und Tun Einfluss nehmen, und umgekehrt. Auf jeder Ebene kann angesetzt werden, um Veränderungen anzugehen.

Damit Ihr Denken die Richtung wechseln kann, entlarven Sie destruktive Muster und entwickeln ein konstruktives MindSet.

In vier Schritten seine Denkmuster erkennen und verändern:

  1. Identifizieren Sie eine belastende oder herausfordernde Situation.
  • Welche Situation erleben Sie als belastend oder herausfordernd?
  • Was genau kostet Ihnen viel Energie?
  1. Nehmen Sie Ihre Reaktionen wahr.
  • Wie reagieren Sie (Verhalten, emotionale und körperliche Reaktionen) in dieser Situation?
  1. Erkennen Sie Ihre Denkmuster.
  • Was denken Sie in dieser Situation …
    • … von sich?
    • … von Anderen?
    • … der Welt?
  • Welche Gedanken könnten die Belastungen verstärken?
  1. Verändern Sie Ihre Denkrichtung.
  • Was wäre hilfreich, in dieser Situation zu denken?
  • Welche Bedürfnisse werden möglicherweise nicht erfüllt?
  • Was bräuchten Sie in dieser Situation?

Notieren Sie Ihre Ergebnisse und leiten Sie aus den Erkenntnissen die nächsten Schritte ab. Entwickeln Sie ein Ziel, sorgen Sie dafür, dass Ihre Bedürfnisse erfüllt sind und aktivieren Sie Ihre Ressourcen.

Veränderungen sind manchmal gar nicht so leicht. Unsere Denkstrukturen in unserem Gehirn sind ähnlich wie „breite Autobahnen”. Unsere neuronalen Netzwerke haben sich durch Bahnung und Verstärkung entwickelt. Wir bewältigen eine Situation, haben Erfolg und auf dem Weg dorthin schüttet unser Gehirn Dopamin und Endorphine aus. Wir fühlen uns gut und lernen: „So geht’s!“ Das wiederholen wir immer wieder. So entstehen Lernerfahrungen, die ein starkes Netzwerk im Gehirn bilden. Um dieses Netzwerk zu verändern, braucht es neue Strategien.

Machen Sie sich bewusst, dass es möglich ist, neue Denkweisen auszubilden. Gleichzeitig braucht es Zeit, um sie zu etablieren. Denken Sie an Albert Einstein: „Die reinste Form des Wahnsinns ist es, alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig zu hoffen, dass sich etwas ändert.“

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen gutes Verändern Ihrer Denkrichtung.

Möchten Sie Ihr MindSet ändern? Nehmen Sie Kontakt mit mir auf: ☎ 0911 2534301 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ihre Renate Freisler

Renate Freisler - Ein erster Eindruck
Eisenhower Methode - Metapher
Business Yoga auf der BrauBeviale

Schnellkontakt

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden genutzt um Ihre Anfrage zu bearbeiten und unter Berücksichtigung der gesetzlichen Fristen aufbewahrt. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! widerrufen. Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
BALANCE IM BUSINESS

Renate Freisler

Beratung · Training · Coaching
Montessoristraße 7
90471 Nürnberg

© Copyright by Renate Freisler